Altenhilfe

Produkte » Software » GO ON® - Finanzbuchhaltung / Reporting

Finanzbuchhaltung / Rechnungswesen für den gesamten Sozialbereich

GO ON® - Finanzbuchhaltung ist Ihre verlässliche Finanzsoftware für den Sozialbereich

In Kombination oder losgelöst von unseren GO ON® - Manager (Abrechnung / Faktura aller SGB –Bereiche) ist die von uns angebotene Finanzbuchhaltung in Hunderten von Einrichtungen im Sozialbereich erfolgreich im Einsatz. 

Eng verzahnt fügen sich: 

  • die Finanzbuchhaltung

  • die Kostenrechnung

  • die Anlagenbuchhaltung und

  • das Finanzcontrolling

bis hin zu einer möglichen Konzernbuchhaltung in einem System. 

Es handelt sich bei dieser Software um eine integrierte Partner-Lösung – natürlich auch webbasiert, so dass Sie nicht nur fachlisch, sondern auch technisch eine Lösung erhalten.

n

Ihr Bedarf:

  • Sie möchten transparente und effiziente Abläufe im Rechnungswesen in Ihrem Unternehmen, damit Sie stets eine aktuelle Übersicht über alle finanzrelevanten Daten besitzen?
  • Sie wollen eine anwenderorientierte Software mit einem individuellen Sicherheits- und Berechtigungskonzept?
  • Das Rechnungswesen soll zudem von einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft zertifiziert sein und GOBD-konform arbeiten?
  • Sie suchen eine Software, die sich in Ihre bereits bestehende oder neu zu bildende Systemlandschaft (auch mit DMS- und externen Analysetools) nahtlos mit flexiblen bidirektionalen Schnittstellen integrieren lässt, und die über branchenspezifische Funktionen verfügt?

Unsere Lösung:

Mit unserer Lösung sind Sie richtig für Finanz- und Controllingprozesse, die Sie bei alltäglichen Routineaufgaben wie der Belegbuchung ebenso unterstützt wie bei komplexen Planungs-und Steuerungsprozessen.

Eine Lösung, die von unterschiedlichen Mitarbeitern für unterschiedliche Aufgaben genutzt werden kann - zu jeder Zeit und von jedem Ort aus.

 

Modul Finanzbuchhaltung

  • Die Finanzbuchhaltung erfüllt die Anforderungen des betrieblichen Rechnungswesens aus dem Standard heraus. Eine benutzerfreundliche, übersichtliche Aufteilung in die Kontenbereiche, Debitoren, Kreditoren
  • und Hauptbuch unterstützt bei den täglichen Routineaufgaben sowie in der Analyse, Export und Reporting.
  • Drill-Down-Funktion-Analyse per Klick vom Bericht bis auf Belegebene
  • Elster- und E-Bilanz-Integration, GDPdU-Unterstützung Flexible Liquiditätsplanung
  • Mandantenübergreifende Buchungs- und Auswertungsfunktionen
  • Nutzung alternativer Kontenpläne
  • Variable BWA-Gestaltung
  • Verwaltung von Dauer-Automatikbuchungen
  • Komfortables OP-Management mit optimalerFristenverwaltung der Fälligkeiten, inkl. durchgängig gemischtem Kontokorrent und CPD-Konten-Verwaltung
  • SEPA-Mandatsverwaltung
  • Automatischer Import von Bankauszügen und Verarbeitung von Avisen
  • OP-basierte Verzugszinsenberechnung und -rechnungsstellungnanzbuchhaltungrechn / Controlling

nbuchhaltung

Modul Kostenrechnung

Die Kostenrechnung liefert Ihnen den Überblick über ein ertragsorientiertes Kosten- und Leistungsmanagement und somit ein effizientes Werkzeug als unverzichtbares

Instrument zur Planung, Abbildung und Steuerung Ihrer Prozesse auf Basis von Kosten- und Leistungsinformationen bis hin zum Controlling. Alle relevanten Daten aus vorgelagerten Systemen wie z. B. Materialwirtschaft, Personalabrechnung, Fakturierungen sind über einfach anzulegende Schnittstellen

in das Modul integrierbar. Damit erhalten Sie wichtige Informationen zur Beurteilung Ihrer Wirtschaftlichkeit. 

 

Modul Anlagenbuchhaltung

Die Anlagenbuchhaltung gibt Ihnen einen vollständigen und verlässlichen Überblick über Ihre Anlagegüter und Sie haben immer den aktuellen Stand Ihrer durchgeführten Investitionen. Dieses Modul liefert Ihnen alle finanzrelevanten Daten, die für die Erstellung des Jahresabschlusses als auch für aussagekräftige Investitions- und Kostenpläne benötigt werden. Integration der Finanzbuchhaltung

Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung, Projektverwaltung auch für die Finanzbuchhaltung Flexible Plankostenrechnung mit Ist-, Plan- und Sollwerten und entsprechenden Abweichungsanalysen.

 

Besondere Funktionen der GO ON® - Finanzbuchhaltung  für soziale Einrichtungen

Die GO ON® - Finanzbuchhaltung  hat spezielle Funktionen, die vor allem die Forderungsverwaltung bei sozialen Einrichtungen mit den verschiedensten Kostenübernehmern (Rechnungsempfängern) effektiv unterstützt. Das wird in dem „Sozialberiech“ auch als „Klientenbuchhaltung“ bezeichnet.

Die „Klienten“ einer Einrichtung sind die Bewohner, Betreute oder Patienten. Ihnen sind meist mehrere Kostenübernehmer (Rechnungsempfänger) zugeordnet, die in der Finanzbuchhaltung in der Regel als Debitoren geführt werden.

Vor allem in „sozialen Einrichtungen“ wird nicht nur der übliche buchhalterische Blick auf Debitoren oder Kreditoren benötigt, sondern im gleichen Maße auch auf Bewohner, Betreute, Patienten. Wenn diese - wie in den meisten Finanzbuchhaltungsprogrammen - nicht zusätzlich bebucht werden, sind Sie nicht OP-geführt und auch nicht durchgängig auswertbar.

 

Das ist in der GO ON® - Finanzbuchhaltung  anders!

 

Die GO ON® - Finanzbuchhaltung  übernimmt aus den vorlagerten Abrechnungs-programmen wie z.B. dem GO ON® - Manager die Stammdaten der Rechnungsempfänger als Debitoren - und zusätzlich auch die Stammdaten der Klienten (Bewohner, Betreute, Patienten, … je nach den Gegebenheiten der Einrichtungen).

Bei der Übernahme der Abrechnungsdaten (Rechnungen, Gutschriften, Stornos) wird mit jeder Buchung neben der Debitoren-Nummer auch die Klienten-Nummer gebucht. Mit dieser zusätzlichen Kontierung bietet die GO ON® - Finanzbuchhaltung  eine wesentlich effizientere Verwaltung, Abstimmung und Kontrolle Ihrer Forderungen, als es über die Suche oder Filtern nach Buchungstexten möglich ist.

 

Die wesentlichen Vorteile:

  • Sie können die Klienten so buchen, wie es den Gegebenheiten Ihrer Einrichtung entspricht (Bewohner, Betreute, Patienten, …“Klienten“)
  • Sie erhalten eine genaue Abbildung der Debitoren – Klienten – Beziehungen über Ihre Forderungen wie bei Ihren Erlösen in den Abrechnungsprogrammen
  • Alle relevanten Programmauskünfte, Listauswertungen bis hin zu CSV- / Excel-Exporten stehen pro Debitor und pro Klient zur Verfügung
  • Offene-Posten-Auswertungen oder Kontoauszüge aus der Sicht nach Debitoren und aus der Sicht nach jedem Bewohner, Betreuten, Patienten - sofern die Offene Postenbuchhaltung in dem GO ON - Manager nicht genutzt wird
  • Mahnungen / Zahlungserinnerungen an Kostenübernehmer (Sozialhilfeträger, Krankenkassen, …) können als Einzelmahnungen pro Klient erstellt werden. Die Mahnpositionen beinhalten wichtige Zusatzinformationen für die Bearbeitung beim Kostenübernehmer (Name des Klienten, Aktenzeichen beim Sozialhilfeträger, Versicherungsnummer, …). Zeitraubende Abstimmungen mit Kostenträgern können damit erheblich reduziert werden.

Wenn Kostenübernehmer beim Zahlungsausgleich als Verwendungszweck andere Referenzierungen als die Rechnungs- oder Debitorennummer angeben (z. B. Aktenzeichen, Namen der Klienten, Versicherungs- oder Rentennummern, …) werden diese Referenzierungen im Klientenstamm der GO ON® - Finanzbuchhaltung hinterlegt. Nach dem elektronischen Einlesen der Kontoauszugsdatei bucht die GO ON® - Finanzbuchhaltung  Zahlungseingänge auch über diese Referenzierungen automatisch.

Da der Klient - wie in den Abrechnungsprogrammen - auch in der GO ON® - Finanzbuchhaltung  buchhalterisch in den Mittelpunkt rückt, wird die Verwaltung, Abstimmung und Kontrolle der Forderungen insgesamt wesentlich erleichtert.

Speziell Gebührenkonzepte für den sozialen Bereich machen die Software auch zu einer echten Alternative, wenn es um Ablösungen vorhandener Software geht.  

Gerne präsentieren wir Ihnen die Software persönlich vor Ort. Rufen Sie uns an und vereinbaren einen unverbindlichen Termin. Tel. 02131 / 29847-0.


 

weitere Information zum Herunterladen

ProspektGOON24.12.2010.pdf