Altenhilfe

Informationen & Service » AMBULANT: minimierte Formulare Pflegedokumentation

Mit wenigen Schritten zum Ziel

Sie haben kaum noch Zeit? Ein Grund ist der hohe Aufwand an Pflegedokumentation. Viele Formularsysteme bieten kein abgestimmtes Gesamtsystem, sind umständlich, lückenhaft oder zu teuer.

GODO Systems GmbH hat speziell für ambulante Dienste eine eigene Pflegedokumentation entwickelt: mit geringstem Aufwand ein optimales Ergebnis erreichen.

Neben der Zeitersparnis lassen sich auch viele Formulare einsparen, was schnell einige hundert Euro ausmachen kann. Gerne rechnen wir Ihnen Ihr persönliches Einsparungspotential an Hand Ihrer vorhandenen Dokumentation vor. Lassen Sie sich überaschen, wie groß Ihr Einsparungspotential ist.

Um bei geringerem Aufwand gleichzeitig noch eine Qualitätssteigerung zu erreichen, hat sich die Verwendung von Pflegeplanungen in Kombination mit Ablaufplänen als sinnvoll ergeben. Viele Pflegepraktiker bestätigen, dass die unzähligen traditionellen Pflegeplanungen nicht mehr gelesen werden. Mit Ablaufplänen wird die Pflegedokumentation wieder zu einem echten Handlungs- und Steuerungsinstrument. Hinzu kommt, dass wesentlich weniger Pflegeplanungen gechrieben werden, weil wir ein neues System der Evaluierung entwickelt haben. Sie erhalten bei uns ein Risikomanagement auf nur einem Formular. D.h. Sie ersetzen hier bis zu 5 Einzelformulare. Alle Maßnahmen inkl. der Prophylaxen weden mit nur einem Handzeichen bestätigt. Das schafft nicht nur Sicherheit, sondern spart auch Zeit und Geld.    

In Kombination mit der von uns speziell entwickelten EDV-Formularschreibhilfe für ambulante Dienste lassen sich weitere wertvolle Zeitressourcen gewinnen. Mit drei Klicks erstellen Sie eine Pflegeplanung. Sie vermeiden Doppeldokumentationen und alle Formulare sind gut leserlich zu erkennen. Mehr Informationen zu dieser preiswerten EDV-Schreibhilfe mit der Bezeichnung GOONprint erhalten Sie in der Rubrik "Software".

Sie sollten sich anschauen:

  • Einschätzung des Pflegebedarfs, Nr. 1420 
  • Risikoeinschätzung, Nr. 1820
  • Pflege- / Betreuungsplanung, Nr. 1052
  • Tagesstruktur, Nr. 1427 oder Nr. 1054/1055
  • Maßnahmenbestätigung, Nr. 1425
  • Beratungen, Nr. 1141
  • Prophylaxen, Nr. 1045 

Gerne senden wir Ihnen Blattmuster und Informationen zu, wobei Erfahrungen zeigen, dass eine persönliche Beratung, die natürlich kostenlos ist, eine optimale Umsetzung der Formularlösung garantiert. Unsere kompetenten Fachberater sind bundesweit vor Ort tätig und freuen sich auf ein Beratungsgespräch.

Sie wollen mehr wissen oder haben Fragen? Klicken Sie einfach auf den Bereich "Sie fragen - wir antworten".
In diesem Bereich veröffentlichen wir häufog gestellte Fragen mit fachkundigen Antworten, die auch für Sie von Interesse sein können.